News

Adolf Ogi und Hans-Rudolf Haldimann feierlich in die Logistics Hall of Fame Switzerland aufgenommen

Mit einer feierlichen Gala-Veranstaltung fand im Beisein von über 300 Gästen am Dienstagabend, 23. Mai 2017, im Campussaal Brugg-Windisch, der dritte „Logistics Hall of Fame Switzerland Event“ statt. Erstmals wurde die Veranstaltung als Benefiz-Gala zu Gunsten des Stiftungsprojektes «Neue Publikumsplattform Logistik im Verkehrshaus Schweiz» ausgerichtet.


_lwa5846.jpg

Dabei wurde Adolf «Dölf» Ogi (18.07.1942), alt Bundesrat, ehemaliger Untergeneralsekretär und Sonderbeauftragter des UNO-Generalsekretärs, «Vater der Neat» als siebtes Mitglied in die Logistics Hall of Fame Switzerland aufgenommen. Die Laudatio hielt Dr. Benedikt Weibel, ehemaliger Vorsitzender der Geschäftsleitung der SBB. Dabei würdigte Weibel Ogi‘s grossen Einsatz und dessen Hartnäckigkeit zur Realisierung des Jahrhundert-Logistikprojektes Neat, welche vor allem auch für den nationalen wie auch internationalen Güterverkehr enorme Vorteile bringt.  Ein sichtlich gerührter Adolf Ogi betonte, dass er diese Ehrung als Stellvertreter aller Macher und Beteiligten und auch in Vertretung des Schweizer Stimmvolkes, welches der Realisierung der Neat 1992 zugestimmt hat, sehr gerne entgegennimmt. 

Wie bereits Ende Februar mitgeteilt wurde postum mit Hans-Rudolf Haldimann (24.8.1919 – 22.4.1998) ein bedeutender Logistikpionier als sechstes Mitglied in diese Schweizer Logistikruhmeshalle aufgenommen. Die Ehrenurkunde nahm die Familie Haldimann entgegen. Die engagierte Laudation hielt René Holzer, CEO der Gilgen Logistics AG.

_______________________________________________________________________

Die Logistics Hall of Fame Switzerland zeichnet seit 2015 Persönlichkeiten aus, welche sich um die Förderung und Weiterentwicklung von Logistik und Supply Chain Management in der Schweiz in ganz besonderem Masse verdient gemacht haben. Diese Ruhmeshalle ist virtuell und jederzeit online abrufbar über www.logisticshalloffame.ch. Die bisherigen Mitglieder der Logistics Hall of Fame Switzerland sind Alfred Escher (1819 – 1882), Hansheinrich Zweifel, Alfred Waldis (1919 – 2013) sowie Hans (1929 - 2016) und Rolf Bertschi. Das Nominierungsgremium und die 35-köpfige Jury entscheiden anlässlich eines einjährigen Wahlturnus über die Aufnahme in die Logistics Hall of Fame Switzerland. 

Initiant und Organisator der Logistics Hall of Fame ist die Stiftung Logistik Schweiz. Diese verfolgt den Zweck, die berufliche Entwicklung von Personen im Umfeld Supply Chain Management, Logistik, Einkauf sowie Spedition und Transport zu unterstützen.

Die Logjob AG unterstützt diese Stiftung und deren Projekte aktiv von Beginn weg als Gründungsstifter und Mitinitiant.

 Weitere aktuelle Informationen sind online erhältlich: www.logisticshalloffame.ch und www.stiftunglogistik.ch 

_lwa6031.jpg
zurück

Hauptsitz

Logjob AG
Kronenplatz 14
8953 Dietikon
Schweiz

Tel. +41 44 745 10 55
info@logjob.ch

Datenschutz / Impressum

Escapenet

Niederlassungen

Logjob Basel
St. Alban-Vorstadt 104
4052 Basel
Schweiz

Tel: +41 61 283 04 04
basel@logjob.ch

 

Logjob Bern
Stauffacherstrasse 77
3014 Bern
Schweiz

Tel: +41 31 555 11 11
bern@logjob.ch

 

Logjob Mittelland
Pfannenstiel 12a
4624 Härkingen
Schweiz

Tel. +41 62 398 09 09
haerkingen@logjob.ch

 

Logjob Bodensee
Max-Stromeyer-Str. 116
D-78 467 Konstanz
Deutschland

Tel: +49 7531 891 90 57
bodensee@logjob.net

 

Logjob Romandie
Case Postale 2625
2001 Neuchâtel 1
Schweiz

Tel: +41 32 730 66 66
romandie@logjob.ch