News

Logistik erleben! Ab sofort im Verkehrshaus der Schweiz.

Vom automatischen Kleinteilelager über ein Logistik-Miniaturmodell bis zum interaktiven Kommissionierspiel wird in der neuen Schwerpunktausstellung «Logistik erleben!» die Logistikbranche mit all ihren Facetten gezeigt. Ein aus 1832 Holzpaletten gefertigter Hafen, ein Containerpark sowie ein Hochregallager laden in der Arena zum Entdecken ein. Logjob ist offizieller Partner dieser einmaligen Ausstellung.

«Logistik erleben!»: So heisst die neue Schwerpunktausstellung im Verkehrshaus der Schweiz, die in den nächsten zwei Jahren präsentiert wird. Dieses für eine leistungsfähige Schweizer Volkswirtschaft wichtige Thema ist vom Verkehrshaus und der Stiftung Logistik Schweiz zusammen mit einer breiten Allianz der Logistikbranche geplant und umgesetzt worden. 

Die Besucher werden beim Verkehrshaus Eingang einen Gastronomie-Roboter bestaunen können, um alsdann in die Welt des Warenverkehrs in der Luft, auf der Strasse und auf dem Wasser sowie per Bahn einzutauchen. «Wir haben es geschafft, dank grosszügiger Unterstützung der Branchenverbände das komplexe Thema Logistik umfassend, verständlich und spielerisch darzustellen», sagt Verkehrshausdirektor Martin Bütikofer.

Ziel der Logistik ist es, dass die richtige Ware, in der richtigen Menge, in der richtigen Qualität, zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort und zu den richtigen Kosten zur Verfügung steht. Die Logistik hat ihren Ursprung im Militärwesen. Nicht nur Truppen und Fahrzeuge werden da bewegt, sondern auch der Materialnachschub muss gewährleistet sein. Im Zweiten Weltkrieg brachte die US-Armee den Nachschub mit standardisierten Transportbrettern (Paletten) auf die Kriegsschauplätze. Nach Kriegsende fanden viele Militärlogistiker Arbeit in der Wirtschaft, sodass sich der Begriff «Logistik» auch dort verbreitete.

Hochregale in Originalgrösse

Transport, Umschlag, Lagerung: Das animierte Logistik-Miniaturmodell in der Halle Strassenverkehr zeigt anhand von Kurzfilmen und Modelllastwagen wie der Warenumschlag funktioniert. Dazu gehört auch das Umladen von Waren von der Strasse auf die Bahn. Was das Modell im Kleinformat zeigt, kann in der Verkehrshaus Arena in Originalgrösse bestaunt werden. Je nach Art, Form oder Grösse eines Artikels werden verschiedene Lagersysteme eingesetzt. Ein automatisches Kleinteilelager sowie ein Scan-Spiel und eine Kommissionier-Station erlauben es dem Besucher, selbst in die Haut eines Logistikers zu schlüpfen. Ein Roboter demonstriert das Platzieren von Autoreifen. Ob Autoersatzteile liefern, Blumensträusse verpacken oder Konfitüre portionieren; das Kommissionieren und Konfektionieren ist heute ein wichtiger Teil der Lieferkette.

Vom Lasttier zum Nutzfahrzeug

Vom Saumpfad bis zu «Cargo Sous Terrain»: Entlang des Wasserbeckens in der Arena wird die Geschichte der Logistik erzählt. Früher war es der Maulesel, heute sind es bis zu 750 PS starke Lastwagen, die Güter transportieren. In einem Container ist die Entwicklung der Nutzfahrzeuge erlebbar. 2 Gabelstapler sind heute aus der Logistik nicht mehr wegzudenken. Der erste Stapler mit Verbrennungsmotor wurde 1917 vom US-amerikanischen Unternehmer Eugene Clark hergestellt. Die Firma Linde zeigt den ältesten (Jg. 1957) und jüngsten (Jg. 2020) hydrostatischen Stapler ihrer Produktepalette sowie einen Schwerlastenstapler.

Cargo international

Ohne EPAL-Paletten bewegt sich nichts in der Logistik. Zurzeit sind weltweit rund 600 Millionen EPAL-Paletten im Umlauf. Ihre standardisierten Masse erlauben es, Waren platzsparend zu transportieren und zu stapeln. Der im Verkehrshaus aus 1832 Paletten gebaute Hafen ist ausschliesslich aus Schweizer Holz gefertigt. In Holzrähmen wurden 300 Bäumchen eingepflanzt, um das für den Palettenhafen eingesetzte Holz nachwachsen zu lassen. Der Güterverkehr findet heute mehr denn je auf globaler Ebene statt. Die Güter werden mehrheitlich in standardisierten Seefracht-Containern mit dem Schiff transportiert. Miniaturcontainer symbolisieren auf dem Verkehrshaus-Wasserbecken die grössten Schiffshäfen der Welt nach Containerumschlagsmenge geordnet. Die Besucher können sie mit dem Pedalo erreichen. Wer selbst zupacken will, kann einen Luftfrachtcontainer einer Boeing 777-300 ER beladen. In einem Seefracht-Container wird die Reise der Banane von der Staude ins Verkaufsregal anschaulich dargestellt.

Trends und Innovationen

Künstliche Intelligenz, autonomes Fahren sowie die Blockchain-Technologie werden die Logistik revolutionieren. Es gibt kreative Ideen und innovative Umsetzungen, um den globalen Herausforderungen zu begegnen. Diese werden im Innovationscontainer vorgestellt. Im Gesundheitsbereich zum Beispiel kommen bereits heute Drohnen zum Einsatz, um Blutproben zwischen Spitälern zu transportieren. Alternative Antriebstechnologien wie Wasserstoff können zu einer nachhaltigeren Form der Mobilität beitragen. Neben den interaktiven Ausstellungen wird die Logistik-Berufswelt aktiv miteinbezogen und für die Besucher erlebbar gemacht. So finden während der Schwerpunktausstellung mehrere Staplerkurse auf dem Gelände des Verkehrshauses statt.

Partnerverbände

ASFL SVBL (Schweizerische Vereinigung für Berufsbildung in der Logistik), ASTAG (Schweizerischer Nutzfahrzeugverband), Verein GS1 Schweiz (Global Standards One), IG AirCargo Switzerland (Interessenvertretung Luftfracht), ILS (Intralogistik Verband Schweiz), KEP+Mail (Kurier, Express, Paket & Mail), Easyfairs Switzerland GmbH (Messe), procure.ch (Fachverband für Einkauf und Supply Management), Spedlogswiss (Verband schweizerischer Speditions- und Logistikunternehmen), SLS (Stiftung Logistik Schweiz), SVTL (Verband für temperaturgestützte Logistik), Swisslifter (Schweizerischer Hubstapler-Verband), VNL (Verein Netzwerk Logistik).

Partnerfirmen

AutoStore, BITO-Lagertechnik Bittmann AG, Brack.ch AG, Cosanum AG, Dataphone AG, Dreier AG, EPAL NK Schweiz, Fronius Schweiz AG, Galliker Transport AG, Georg Utz AG, Gilgen Logistics AG, Glas Trösch Holding AG, Güdel Group AG, Jungheinrich AG Schweiz, Kehrer Stebler AG, Lichtgitter GmbH, Linde Material Handling Schweiz AG, Logjob AG, Migros-Genossenschafts-Bund, Planzer Transport AG, SBB, SBB Cargo, SSI Schäfer AG, Swisslog AG.

Stiftungen

Ernst Göhner Stiftung, Swiss Life sowie die Stiftung Logistik Schweiz.

logistik_erleben_11.jpg
zurück

Hauptsitz

Logjob AG
Kronenplatz 14
8953 Dietikon
Schweiz

Tel. +41 44 745 10 55
info@logjob.ch

Datenschutz / Impressum

Escapenet

Niederlassungen

Logjob Basel
St. Alban-Vorstadt 104
4052 Basel
Schweiz

Tel: +41 61 283 04 04
basel@logjob.ch

 

Logjob Bern
Stauffacherstrasse 77
3014 Bern
Schweiz

Tel: +41 31 555 11 11
bern@logjob.ch

 

Logjob Mittelland
Pfannenstiel 12a
4624 Härkingen
Schweiz

Tel. +41 62 398 09 09
haerkingen@logjob.ch

 

Logjob Bodensee
Max-Stromeyer-Str. 116
D-78 467 Konstanz
Deutschland

Tel: +49 7531 891 90 57
bodensee@logjob.net

 

Logjob Romandie
Case Postale 2625
2001 Neuchâtel 1
Schweiz

Tel: +41 32 730 66 66
romandie@logjob.ch